Unterstützung

Das Frauenhaus wird von der Stadt Darmstadt und dem Land Hessen mit Zuschüssen zu den Personal- und Sachkosten gefördert. Dies bedeutet eine Grundsicherung, die jedoch nicht ausreicht, um den Betrieb und die Arbeit des Frauenhauses im notwendigen Umfang zu gewährleisten.

Unterstützung und Spenden sind daher jederzeit herzlich willkommen.

Wir benötigen Mittel zur Instandhaltung des Hauses und für notwendige Ersatzanschaffungen, oder für wichtige Projekte im Rahmen der sozialpädagogischen Arbeit.
Auch Sachspenden werden nach Absprache und Bedarf gerne angenommen.

Spendenkonto Frauenhaus Darmstadt
Sparkasse Darmstadt
IBAN: DE04 5085 0150 0000 5556 90
Swift-BIC: HELADEF1DAS

Hilfefonds für Frauen und Kinder

Der Trägerverein hat außerdem einen Hilfefonds für besonders bedürftige Frauen und Kinder eingerichtet. Anlass für diese Initiative war die Tatsache, dass die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses in ihrer Alltagspraxis immer wieder mit Notlagen konfrontiert sind, für die keine Mittel zur Verfügung stehen.
Dieser neue „Spendentopf“ schafft die Möglichkeit, auch einzelne Frauen und Kinder schnell und unbürokratisch zu unterstützen.

Beispiele für diese Hilfen:

  • Beihilfen zu Mutter-Kind-Kuren und Ferienfreizeiten
  • Finanzierung von Sprachkursen
  • Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstraining
  • Gesundheitliche Versorgung (Therapie, Medikamente, Atteste)
  • Hilfen bei Umzug und Wohnungseinrichtung
  • Beschaffung/Übersetzung wichtiger Dokumente
  • Hilfe zum Lebensunterhalt für Frauen mit ungesichertem Aufenthaltsstatus

Diese Unterstützung kann dazu beitragen, die Folgen der erlittenen Gewalt zu lindern und erleichtert den Neuanfang für Frauen und Kinder, die nicht nur von Gewalt, sondern auch von Armut in besonderem Maße betroffen sind.

Wenn auch Sie einen Beitrag leisten wollen:

Spendenkonto Frauenhaus Darmstadt
Stichwort „Hilfefonds“
Sparkasse Darmstadt
IBAN: DE04 5085 0150 0000 5556 90
Swift-BIC: HELADEF1DAS


Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar.